Die systemische Beratungspraxis und Therapie hat sich seit den 60er Jahren aus unterschiedlichen Familientherapierichtungen entwickelt.
Ihre erkenntnistheoretische Basis bildet der soziale Konstruktivismus.

Mit „systemisch“ wird die Grundhaltung der Berater oder Therapeuten beschrieben.

Als biologisches und soziales Wesen ist der Mensch kein isoliertes Individuum, sondern lebt in Beziehungen zu anderen.

Er gehört immer verschiedenen Systemen an, wie z.B. der Familie, den Kollegen, den Nachbarn oder auch übergeordnet einer Religionsgemeinschaft oder Gesellschaft. Seine Identität, sein Verhalten und seine Gefühle hängen in starkem Maße von der sozialen Gemeinschaft ab, zu der er sich zugehörig fühlt.
Zwischen den biologischen und psychischen Eigenschaften jeder Einzelperson, sowie den sozialen Gegebenheiten ihrer Lebensumwelt existieren vielfältige Wechselbeziehungen. Eine Veränderung an einem Element dieses komplexen Systems führt (wie in einem Mobile) auch zu Veränderungen bei anderen beteiligten Elementen.

Problematische oder krisenhafte Lebenssituationen sowie psychische Erkrankungen werden als Störungen des Gefüges der individuellen Bedürfnisse und Möglichkeiten und der sozialen Lebensbedingungen angesehen.

Ausgehend von der Auffassung, das jeder Klient selbst am besten weiß, was für ihn gut ist, halten die systemischen Berater oder Therapeuten keine Antworten bereit. Statt dessen begegnen sie dem Klienten wertschätzend und neugierig, unvoreingenommen und respektvoll. Durch manchmal ungewöhnliche oder unerwartete Fragen und Methoden regen sie zu verschiedenen Sichtweisen an. Diese beziehen sich auf die momentane Situation, auf gewohnte Denk-, Fühl- und Verhaltensmuster oder auf Erwartungen von oder an andere Personen.

Auf diese Weise ermöglichen sie dem Klienten Zugang zu eigenen Lösungsideen.
Die Entwicklung neuer Ziele und Handlungsstrategien ist der zentrale Aspekt in diesem Problemlösungsprozess.

Die persönlichen Wünsche, Bedürfnisse und Möglichkeiten des Klienten werden dabei immer respektvoll berücksichtigt.